2017 Eine ganz heiße Nummer


Eine ganz heiße Nummer

Komödie von Andrea Sixt

 

Waltraud, Maria und Lena stecken in tiefen finanziellen Schwierigkeiten. Der Lebensmittelladen, in dem sie bisher gearbeitet haben, macht dicht, alle drei plagt die Angst vor der Arbeitslosigkeit. Doch so unterschiedlich die drei Frauen auch sind, eines haben sie gemeinsam: Aufgeben ist nicht ihre Sache. Stattdessen ergreifen sie die Initiative und schmieden einen Plan, der sie aus ihrer Misere herausführen soll. Und so entsteht eine “unmoralische” Geschäftsidee, die einer alt bewährten Devise folgt: Sex sells – immer und überall, auch in der entlegensten Provinz, auch im Bayerischen Wald. Beherzt greifen die drei Mädels zum Hörer und tatsächlich: Nach einigen Anlaufschwierigkeiten macht die neue Telefonsex-Hotline nicht nur ihren Geldbeutel, sondern auch ungezählte Männer im Dorf…

 
Besetzung und Mitwirkende:

Maria Brandner, blasse Vierzigerin: Susanne Piller
Waltraud Wackernagel, attraktive Fünfzigerin: Elfriede Mehrländer
Lena Rosner, Mitte Zwanzig & ein Männertraum: Magdalena Spörer
Gerti Oberbauer, strenge Mitvierzigerin: Tanja Neumann
Pfarrer Gandl: Siegfried Walberer
Heinz Wackernagel, Mann von Waltraud: Richard Beer
Stefan Sonnleitner alias „Thomas“, Banker: Josef Bösl
Willi Strobl, Landwirt & Verehrer von Lena: Michael Simmerl
Eugen Brandner, Marias Vater: Alfons Kastner
Dekan: Martin Lang
Sexshopverkäufer: Gerald Winklhofer
Dorfbewohner: Leon Bösl
Hannah Rast
Johanna Walberer
Marion Ermer
Kerstin Hösl
Susanne Moldaschl
Daniela Pöllath
Regie: Susanne Spörer & Michael Simmerl
Kostüm: Luise Ritter
Technik & Ton: Matthias Dorner, Markus Hösl & Margit Ringer